Grundlagen der Forum-Nutzung:
Forenregeln
Bilder-Upload

Basilikum mit Stecklingen vermehren und überwintern?

Antworten
Weißrübchen
Beiträge: 669
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Basilikum mit Stecklingen vermehren und überwintern?

#1

Beitrag von Weißrübchen »

Nachdem ich vorhin meinen Strauchbasilikum abgeerntet und eingefroren habe ...

Kam mir die Idee, daß ich es mal probieren könnte, die Sorte als Stecklinge zu überwintern und nächstes Jahr wieder auszupflanzen?

Jetzt habe ich 4 Basilikumäste in ein Glas mit Wasser hell aufgestellt.

Die Basilikumsorte gehört zu den sehr wenigen Pflanzen (abgesehen von Beerensträuchern), die ich jedes Jahr kaufe.

Hat Jemand von Euch schon mal Strauchbasilikum überwintert und im Frühling wieder ausgepflanzt? Muß ich da mit Schädlingen rechnen?
Die gekauften Basilikumtöpfchen aus dem Supermarkt hatten bei mir immer Probleme mit Blattläusen und Trauermücken.

Laut meinen Kräuterbüchern soll Basilikum über Winter bei 8-10 Grad und sehr hell stehen.

Dradiwaberl
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 13:05

Re: Basilikum mit Stecklingen vermehren und überwintern?

#2

Beitrag von Dradiwaberl »

Bei Basilikum ist es eigentlich ganz einfach sie zu überwintern. Wir stellen die einfach ans Fenster. :00222:
Wenn ich da keinen eigenen habe kaufe ich immer einen im Diskounter. Die schneide ich zurück und reiße sie dann auseinander und mache 2 oder 3 Stk daraus. Die Pflanze ich dann mit guter Erde in größere Töpfe und weiter gehts. Mit Ungeziefer hatte ich da eigentlich nie Probleme.

Weißrübchen
Beiträge: 669
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Basilikum mit Stecklingen vermehren und überwintern?

#3

Beitrag von Weißrübchen »

Guter Trick Dradiwaberl mit der Vermehrung! :thumbup:
Muß man die Zurückkürzen, bevor man sie teilt? Wachsen sie dann buschiger?

Die Sorte, die ich immer habe "Magic Blue" ist eine sterile Sorte, die ich immer im Gartenmarkt kaufe.
Die ist extrem intensiv vom Geschmack und Duft her und bildet bei mir im Beet so 60x60 cm große Büsche aus.
Ich weiß nicht, ob das im Topf so gut funktionieren würde?

Hm, komisch, ich hatte immer nach kürzester Zeit Blattläuse dran bei den Topfpflanzen aus dem Supermarkt. Mittlerweile friere ich mir ja die Blätter in Beuteln ein. Das reicht dann immer für 1 Jahr.

Dradiwaberl
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 13:05

Re: Basilikum mit Stecklingen vermehren und überwintern?

#4

Beitrag von Dradiwaberl »

Naja das ist so wie bei Obstbäumen und Sträucher auch. Wenn diese wurzelnackt gepflanzt werden bekommen die ja auch ihren Erziehungsschnitt bzw. einen Rückschnitt. Das hat den Vorteil das die verletzten und wenigen Wurzel auch erstmal weniger Blattmasse versorgen müssen.
Und für größere Pflanzen gibt es ja auch größere Töpfe. :yes:

Weißrübchen
Beiträge: 669
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Basilikum mit Stecklingen vermehren und überwintern?

#5

Beitrag von Weißrübchen »

Auch wieder wahr! ;-)

Mal sehen, ob die Stecklinge Wurzeln aausbilden und -falls ja- ob ich sie über den Winter bringe?

Antworten

Zurück zu „Kräuter & Wildkräuter“