Grundlagen der Forum-Nutzung:
Forenregeln
Bilder-Upload

Haltbarmach-Plauder-Stübchen

Einkochen, Räuchern,Trocknen, Weinherstellung, etc.
Rothild
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 15:39

Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#1

Beitrag von Rothild »

Hallo zusammen,

ich dachte, ich eröffne mal einen Thread zum Thema einmachen. Durch solche Threads habe ich schon einige Ideen sammeln können. Außerdem wird man immer wieder daran erinnert, manche Dinge zu machen.

Ich habe gestern Birkenblätter gesammelt und getrocknet. Außerdem habe ich vor dem Regen noch Löwenzahnblüten gepflückt und in Wasser über Nacht eingelegt. Daraus habe ich heute 7 Gläser Löwenzahnhonig gekocht.

Letzte Woche habe ich den Dill im Gewächshaus teilweise geschnitten und in Büscheln aufgehängt. Gestern konnte ich die Spitzen dann abrebeln.

Meine Tante hat mir heute einige alte Weck- und Rex-Gläser schenken wollen. Allerdings hat sie keine Bügelklammern mehr. Bei Weck direkt kann man keine mehr kaufen. Da ich schon seit zig Jahren nicht mehr mit den alten Gläsern eingekocht habe (und auch keine mehr habe), weiß ich nicht, ob es sich lohnt, noch Bügelklammern irgendwo zu kaufen. Habe vorhin im Internet geschaut, da hab ich ein Angebot gefunden, 10 Stück für 5,80€, aber Mindermengenzuschlag von knapp 10€. Für das Geld kann ich mir gleich einen ganzen Satz Weckgläser kaufen, zu denen ich die passenden Klammern habe. Meint ihr, es lohnt sich, noch nach Bügelklammern zu schauen? Oder lieber beim neuen System bleiben?
Gebrauchte Klammern bei Ebay scheiden für mich übrigens aus. Die Dinger sind oft rostig und die mag ich dann nicht mehr verwenden.

Rothild
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 15:39

Re: Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#2

Beitrag von Rothild »

Ich bin immer noch unschlüssig, was ich wegen den Weckgläsern mache. Meine Tante hebt die Gläser erst mal noch auf.

Aus restlichem gekauften Obst, das auf Verwertung wartete, hab ich Marmelade gekocht: Orange-Kiwi-Bananen-Marmelade.

Ansonsten möchte ich die Tage noch ein paar Löwenzahnblüten, Gänseblümchen, Gundermann und sonstige Kräuter pflücken und für Kräutersalz trocknen. Bei einer Bekannten konnte ich noch Giersch holen und ein Pesto machen. Den wird es demnächst zum Spargel (der wächst jetzt echt ordentlich) mit Kartoffeln geben.

Ich überlege gerade, ob man Giersch auch trocknen kann fürs Salz. Aber ich denke, der wird vermutlich braun werden und seinen Geschmack verlieren, oder?

Weißrübchen
Beiträge: 615
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#3

Beitrag von Weißrübchen »

Im anderen Forum hatte Spe...cki dasselbe Problem mit den Weckgläsern, wenn ich mich recht erinnere. Er hatte glaub ich irgendwo noch eine Quelle für Klammern gefunden ... Wenn Du mal suchst oder ihn anschreibst?

Zu Kräutersalz kann ich Dir aus eigener Erfahrung nix sagen.
Aber schau doch mal hier:
https://www.mein-schoenes-land.de/kraeu ... r-machen-0

Oder hier ein reines Giersch-Salz:
https://www.natuerlich-hausgemacht.at/f ... t-gemacht/

hagazussa
Beiträge: 249
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2020, 11:08

Re: Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#4

Beitrag von hagazussa »

@Rothild: ich würde Kräuter für das Salz nur frisch verwenden. D.h. Kräuter und Salz mit Pürierstab mixen und dann erst im Backofen bei ca. 50°C trocknen. Dann behält es gut die Farbe.

Rothild
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 15:39

Re: Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#5

Beitrag von Rothild »

@Weißrübchen,
an sich habe ich viele Weckgläser der neuen Generation. Meine Tante schaut mal bei Flohmarktbesuchen nach Klammern. Wenn sie da ordentliche findet, dann spricht nichts dagegen, wenn ich die hernehme. Ansonsten hab ich es jetzt erst mal auf Eis gelegt. Problem ist ja bei den alten Gläsern auch, dass man sie nicht stapeln kann.

@hagazussa,
das habe ich vor zwei Jahren so gemacht. Aber das Salz wurde dadurch auch ziemlich pulverisiert und das hat mir nicht so gut gefallen.

Rhöni
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 19:46

Re: Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#6

Beitrag von Rhöni »

Doch die alten Weckgläser kann man auch stapeln!

Die Dreiviertel-Liter-Gläser stehen feinsäuberlich im Regal aufeinander und rutschen nicht. Einziger Nachteil ist, dass nicht kontrolliert werden kann, ob ein Glas auf ist.

Rothild
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 15:39

Re: Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#7

Beitrag von Rothild »

Im Einkochautomat kann man durch die Klammern nicht stapeln.

Rhöni
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 19:46

Re: Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#8

Beitrag von Rhöni »

:lol: Doch!

Du musst nur die untere Schicht Gläser genau ausrichten, ein zweites Gitter auflegen und fertig...

Rothild
Beiträge: 269
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 15:39

Re: Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#9

Beitrag von Rothild »

Ich hab nur ein Gitter ;)

Ich seh schon, es lohnt sich nicht wirklich, wegen ein paar Gläsern nach Klammern zu suchen und dann ggfs. noch ein zweites Gitter zu kaufen. Dann bleib ich lieber komplett beim neuen System und dann koche ich ja auch noch in Twist-off-Gläsern ein.

Gänseblümchen
Beiträge: 142
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 16:24

Re: Haltbarmach-Plauder-Stübchen

#10

Beitrag von Gänseblümchen »

Ich mache nur noch die Senfgurken in Weckgläsern. Da habe ich noch genug Klammern geerbt. Auch die Gläser sind schon mindestens 20 Jahre alt (waren schon vor mir auf dem Hof).
Alles Andere kommt in Twist Off Gläser. Deckel kann man gut nachkaufen in allen Größen, die es so gibt. Meist kann ich die Deckel 2x verwenden. Ich krieg von allen möglichen Leuten Gläser mitgebracht und hab darum ein ziemlichen Sammelsurium an Gläsern im Vorratskeller. Das Einzige ist Pflaumenmus, das kommt immer nur in Pflaumenmusgläser :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Konservierung und Vorratshaltung“