Grundlagen der Forum-Nutzung:
Forenregeln
Bilder-Upload

Welches Gerät zum Unkraut hacken ?

Dradiwaberl
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 13:05

Re: Welches Gerät zum Unkraut hacken ?

#31

Beitrag von Dradiwaberl »

Also Gestern hab ich mal im Tunnel gejätet. Unkraut war aufgelaufen und die Erde so ganz locker. Und da mich das auch mal interessiert hat hab ich so grob die gejätete Fläche gemessen und mal auf die Uhr geschaut.
Insgesammt waren es ca. 42 m² und zeitlich habe ich dafür 16 + 5 Minuten (also
21 Minuten) mit der Rübenhacke gebraucht.
Es lohnt sich daher schon sehr frühzeitig zu jäten und das Unkraut nicht sehr hoch werden zu lassen.

Weißrübchen
Beiträge: 669
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Welches Gerät zum Unkraut hacken ?

#32

Beitrag von Weißrübchen »

Danke Dradiwaberl für Deine statistische Hack-Quote! :happy097:

Ich hatte mir letzte Woche im Gartencenter eine extraleichte Hacke mit längerem Aluminiumstiel gekauft.
Damit geht es tatsächlich leichter und ich hatte gar keine Rückenschmerzen.

Aber die hackt ja wirklich nur ganz flach, kratzt also eher mal an der Oberfläche.
Für die "Urbarmachung" meiner Beete zur Zeit ist sie nicht geeignet. Da ist erstmal wieder meine andere Hacke und Unkrautstecher angesagt. Aber wenn die Beete wieder gut in Schuß sind, geht das bestimmt ganz schnell, wenn man es regelmäßig macht und eben schon kleines Unkraut erwischt.
20 Minuten für 42 qm sind ja wirklich kein großer Zeitaufwand.

Machst Du das dann 1x die Woche Dradiwaberl?

Dradiwaberl
Beiträge: 177
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 13:05

Re: Welches Gerät zum Unkraut hacken ?

#33

Beitrag von Dradiwaberl »

Nee so oft mache ich das nicht. Vielleicht so alle 14 Tage.
Zumindest lohnt es da nicht extra die Motorhacke um zu bauen. Und dieses Jahr hab ich die Anbaufläche sowieso verkleinert weil ich versuche durch den Tunnel
3 Ernten zu machen. Dafür werde ich die Tomaten etwas reduzieren.

Antworten

Zurück zu „Arbeitsgeräte & Werkzeuge“