Grundlagen der Forum-Nutzung:
Forenregeln
Bilder-Upload

Tomatenanbau 2020

Kefir
Beiträge: 395
Registriert: Dienstag 28. Januar 2020, 18:00
Wohnort: zu Hause

Re: Tomatenanbau 2020

#241

Beitrag von Kefir »

Der Geschmack war eigentlich gut, nur ich habe die versprochene Säure etwas vermisst.

Die letzten Winter waren hier ja eher mild. Das Basilikum habe ich aber schon über 10 Jahre. -20 Grad waren wohl auch mit dabei. Auch decke ich die Kräuter ja wie bereits geschildert den Winter über ab.


Hier mal eine Junigold nach dem gestrigen Regen :smilie_girl: .

Ich habe die Bruchstelle mit Tape umwickelt, soll ja wieder zusammenwachsen.

Bild

Rothild
Beiträge: 257
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 15:39

Re: Tomatenanbau 2020

#242

Beitrag von Rothild »

Oh weia, das schaut nicht gut aus. Daumen sind gedrückt, dass das wieder zusammen wächst.

Weißrübchen
Beiträge: 515
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Tomatenanbau 2020

#243

Beitrag von Weißrübchen »

Oh, das sieht wirklich nicht gut aus. Direkt über der Schnur gebrochen?

Echt? Die wachsen wieder zusammen? Berichte doch bitte, ob die Operation tatsächlich geglückt ist und wie es dem Patienten geht? :wink:

Mir ist es auch schon passiert, daß ich versehentlich den Haupttrieb gekappt habe. Es gab noch Ertrag, die Pflanze hat sich verzweigt - aber die ersten Tomaten waren dann seeeehr spät dran.

Gänseblümchen
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 16:24

Re: Tomatenanbau 2020

#244

Beitrag von Gänseblümchen »

Als Erste Hilfe Maßnahme kann man auch einen Zahnstocher oder, falls die Bruchstelle noch klein ist ein Stück Draht durch den Stamm schieben und das Gange innen schienen. Das stützt und entlastet die Bruchstelle. Dann wird die Stelle verbunden und noch mal von außen geschient. Mit dieser Technik hab ich schon so manchen aus versehen angebrochenen Trieb retten können. Falls gar nichts mehr geht, den abgebrochenen Teil in Wasser oder feuchte Erde stellen zum Bewurzeln und dann erneut pflanzen.

Kefir
Beiträge: 395
Registriert: Dienstag 28. Januar 2020, 18:00
Wohnort: zu Hause

Re: Tomatenanbau 2020

#245

Beitrag von Kefir »

OP geglückt - Patient verstorben :smilie_girl: .

Gänseblümchen
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 16:24

Re: Tomatenanbau 2020

#246

Beitrag von Gänseblümchen »

Noch mal zur Saatgutgewinnung. Ich lasse die Samen in den Tomaten gären. Die ausgesuchten Früchte lege ich in solche Schälchen vom Fleischsalat, die beschriftet werden und warte einfach ab, bis die Früchte richtig matschig sind. Dann brauch ich das Innenleben nur noch durch ein Sieb zu streichen und die erhaltenen Samen abzuspülen und zu trocknen. Die kleinen Schälchen habe ich in Mengen da, kleine Schnapsgläser aus Plastik nur 2 von der Whiskyverkostung damals in Schottland :lol: Die Schälchen stehen dann auf dem Arbeitstisch im Garten und dürfen dort vor sich hin stinken. In der Wohnung darf ich solche Aktionen nicht bringen. Das gibt Ärger mit der Regierung. :rolleyes:

@Kefir: Das ist ja schade. Lass den Strunk stehen, da kommt aus der Wurzel sicher noch ein Neutrieb. Das gibt dann eben eine sehr späte Ernte. …..Tröste-Smilie …..

hagazussa
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2020, 11:08

Re: Tomatenanbau 2020

#247

Beitrag von hagazussa »

@Kefir: Tomaten haben ein unglaubliches Regenerationsvermögen. Falls der abgebrochenen Teil noch nicht tot ist, kann er neu bewurzelt werden. Dazu die Bruchstelle sauber abschneiden und ins Wasser stellen, mit Asprin darin geht es schneller (regt die Wurzelbildung an). Viel Glück.

Kefir
Beiträge: 395
Registriert: Dienstag 28. Januar 2020, 18:00
Wohnort: zu Hause

Re: Tomatenanbau 2020

#248

Beitrag von Kefir »

Ich habe den Strunk mit einer Rispe stehen lassen. Das ab-/angebrochene Teilstück war leider dahin.

Weißrübchen
Beiträge: 515
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Tomatenanbau 2020

#249

Beitrag von Weißrübchen »

Kefir, ich drücke Dir auch die Daumen, daß die Pflanze sich noch erholt! Ist ja erst der Anfang von der Saison.

Mit Schienen, Draht, Verbänden ... Ein bißchen Tomaten-verrückt sind wir schon hier, oder? :laught:

@Gänseblümchen: Schneidest Du die ausgewählten Tomaten denn dann in Stücke zwecks Vergärung? Oder läßt Du die im Ganzen dahinmodern?

Naja, in meinen Schnapsgläschen sind sie nur maximal 2 Tage drin. Meistens füge ich auch noch eine Prise Zucker zu, damit es schneller geht mit der Vergärung.

Gänseblümchen
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 16:24

Re: Tomatenanbau 2020

#250

Beitrag von Gänseblümchen »

Ich lasse die ganze Tomate solange rumliegen bis diese matschig ist. Ich nehme dazu meistens die Früchte von der Tomatenausstellung. Da habe ich auch immer schöne Früchte ausgesucht.
Mit schienen und verbinden ist es so, dass mir die Pflanze einfach leid tut, wenn sie durch mein Ungeschick angebrochen ist. Meistens klappt es ja und sie wächst wieder zusammen. Ansonsten wird der abgebrochene Teil neu bewurzelt und eingepflanzt, wenn es zeitig genug im Jahr passiert ist. Ich habe mir jetzt angewöhnt, erst am Abend auszugeizen und zu wickeln, weil da die Pflanzen nicht so knackig sind wie am frühen morgen. Seitdem hält sich der Bruch sehr in Grenzen.

Antworten

Zurück zu „Tomaten“