Seite 1 von 1

Salbeisorten und Salbeiarten

Verfasst: Samstag 14. März 2020, 21:26
von Weißrübchen
Welche Salbeisorten habt Ihr im Garten?

Bei mir gedeiht die Sorte Berggarten sehr gut und die beiden Pflanzen haben schon ein paar Winter kälter als -20 Grad überstanden. Abgedeckt werden die bei mir im Winter nicht. Dann sehen sie zwar im Frühling etwas jämmerlich aus, erholen sich aber wieder gut. Ich ernte Blätter auch im Winter.

Die Sorte, die leider bei mir nicht überlebt hat war Elefantenohr. Die hatte wirklich riesengroße Blätter, ist aber einfach verschwunden.

Ich verwende die Blätter zu Pasta mit Kürbis und Steinpilzen. Man kann sie auch im Ganzen anbraten und dann am Stiel wie Chips essen. Sehr lecker! :gras:

Was ich dieses Jahr gnadenlos eliminieren werde sind alle Muskatellersalbeisämlinge. Ich finde die Pflanze zwar hübsch und habe seit Jahren immer welche stehen lassen für die Holzbienen. Aber den Geruch finde ich furchtbar Bäh ... :links: Selbst wenn man nur die Pflanze streift, stinken die Klamotten danach.
Komischerweise gibt es manche Menschen, die total auf den Geruch abfahren.
Mögt Ihr den Geruch?

Re: Salbeisorten und Salbeiarten

Verfasst: Sonntag 15. März 2020, 09:49
von Kefir
Was ich dieses Jahr gnadenlos eliminieren werde sind alle Muskatellersalbeisämlinge.
Hilft der Salbei auch gegen Katzen? :happy:
Ich verwende die Blätter zu Pasta mit Kürbis und Steinpilzen.
Ja lecker :daumen: .
Aber auch zu Fisch passt Salbei sehr gut. Ich trockne Salbei für den Winter (Tee).
Als wir hier im Winter noch einen regelmäßigen Schneefall verzeichnen konnten, habe ich die Kräuter auch nicht abgedeckt.
Aber Kälte ohne Schnee, das bedeutet für einige Pflanzen das Aus.

Re: Salbeisorten und Salbeiarten

Verfasst: Sonntag 15. März 2020, 19:42
von hagazussa
Ich mag Muskatellersalbei :) Auch den Geruch. Ich hab mindestens 3 Pflanzen in den Kübeln und die Holzbienen fahren voll drauf ab :)

Re: Salbeisorten und Salbeiarten

Verfasst: Sonntag 15. März 2020, 20:47
von Weißrübchen
Kefir, nein, ich habe noch keine Katzen am Muskatellersalbei gesehen. Aber das bringt mich auf eine Idee:
Ich könnte ja in das Beet, wo die Feldmäuse am schlimmsten hausen eine Katzenminze reinsetzen? :mrgreen:
Die Mistviecher haben mir anscheinend die ganzen Tulpenzwiebeln, die in dem Beet waren gefressen. *grrr*

@hagazussa: Ja, die Holzbienen (heute übrigens die Erste gesehen! :happy: ) fahren voll drauf ab und auch die Garten-Wollbiene. Aber letztes Jahr hatte sie sich an einer Stelle ausgesät, wo ich dauernd vorbeilaufen mußte. Ich weiß nicht, ob die Pflanze soviel Harz enthält?
Ich glaube, das ist so eine Pflanze wie Koriander: Entweder liebt man den Geruch oder man hasst ihn.
(Koriander kann ich übrigens auch nicht ab ...)

Re: Salbeisorten und Salbeiarten

Verfasst: Mittwoch 20. Mai 2020, 16:41
von Kefir
Ananassalbei:

Den habe ich aus einem Steckling gezogen. Ananassalbei ist ein Fruchtsalbei, von dem man in der Küche Blüten und Blätter verwenden kann.
Der Tee ist im Sommer sehr erfrischend. Leider ist diese Sorte nicht winterhart, erreicht aber im Topf eine beachtliche Wuchshöhe.

Bild