Grundlagen der Forum-Nutzung:
Forenregeln
Bilder-Upload

Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

Vorstellung, Planung & Berichte über Eure eigenen Projekte
Weißrübchen
Beiträge: 795
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#41

Beitrag von Weißrübchen »

Und die eine Hälfte der Gemüsebeete wurde auch schon genutzt:

Bild

Die andere Hälfte wurde nochmal mit Mulchfolie und Steinen bedeckt.

Weißrübchen
Beiträge: 795
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#42

Beitrag von Weißrübchen »

Hmm, mir scheinen Fotos einiger Jahre zu fehlen ...?!

2018 sah mein Garten dann auf jeden Fall schon so aus (irgendwann Anfang August schätze ich mal ...)

Bild

Zum Nachbarn hin als zarte Hecke hatte ich je 1 Reihe mit 4 Meter Purpurspargel Burgundine und einen namenlosen Bio-Grünspargel gepflanzt. Der Spargel funktioniert auch sehr gut wie geplant als Windbrecher auf der Wetterseite gen Westen.
Im Hintergrund auf dem Foto betörend duftende blühende Möhren der Sorte Pfälzer Gelbe, im Vordergrund Kohl unter Netz:

Bild

Weißrübchen
Beiträge: 795
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#43

Beitrag von Weißrübchen »

Und die Tomatenbegeisterung hatte mich ab 2015 gepackt.
Seitdem baue ich so 60 - 80 Pflanzen in vielen verschiedenen Sorten an.

Ein Teil der Tomaten wächst in Töpfen am Haus entlang (ja, ich mag himbeerrosa am Haus! :wink:)
Einige Tomatenblüten haben Organzabeutelchen drangebunden zwecks sortenreiner Saatgutgewinnung.

Bild

Mehrere Tomatenpflanzen müssen ohne Dach oder Schutz im Beet (meistens so 12 - 18 Pflanzen) mit Mulchfolie wachsen, einige Pflanzen in Töpfen im Hühnerstall, und ein Teil wird unter die selbstgebauten Tomatendächer gesetzt:

Bild

Für das Tomatendach haben wir 2 identische Kastenbeete gebaut und ein Dach mit Winkeln und Dachlatten, das über das Kastenbeet drübergestülpt wird. Mittlerweile habe ich aber beim 2. Kastenbeet auch ein festgeschraubtes
Dach drüber.

Im Vordergrund eine Tafeltraube Muscat Bleu am Rankgestell aus dem Winzerbedarf, das ich mir aus der Pfalz mitgenommen hatte.

Rhöni
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 19:46

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#44

Beitrag von Rhöni »

2018 kann zutreffen, 2020 sah der Garten definitiv nicht so aus :shrug:

Weißrübchen
Beiträge: 795
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#45

Beitrag von Weißrübchen »

Rhöni, die Fotos von Juni 2020 finden sich ja am Anfang dieses Threads. :wink:

Als Du Ende Juli bei mir zu Besuch warst, hatte es ja wieder wochenlang nicht geregnet und viele Tage sehr hohe Temperaturen gehabt ...

Luzifer
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 31. Oktober 2020, 18:38

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#46

Beitrag von Luzifer »

@Weißrübchen: Ebenfalls sehr toller Garten. :smile:

Weißrübchen
Beiträge: 795
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#47

Beitrag von Weißrübchen »

Danke! :smile:

Luzifer
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 31. Oktober 2020, 18:38

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#48

Beitrag von Luzifer »

Weißrübchen hat geschrieben:
Sonntag 1. November 2020, 18:27
Danke! :smile:
Bitte. :shrug:

Weißrübchen
Beiträge: 795
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#49

Beitrag von Weißrübchen »

Beim Garten-Fotos sortieren ...

Insekten in meinem Garten, die ich mit der Kamera erwischt habe. Insektenfotos finde ich echt schwierig. Die sind so schnell wieder weg ...

Bild
Schwalbenschwanz an Rittersporn. Ich hatte schon oft Raupen an den blühenden Möhren, am Fenchel oder der Petersilie.

Bild
Hummel in Taglilienblüte

Bild
Die guckt aus der Röhre

Bild
Pinselkäfer und Steinhummeln an Blüte der Winterheckenzwiebel

Winterheckenzwiebeln sind übrigens wahre Insektenmagneten. Bei der Samenernte sind mir dann ganz viele Ohrwürmer in die Hand gefallen. Die mit Holzwolle gefüllten Blumentöpfe ignorieren sie geflissentlich ...

Bild
Rosenkäfer an vergammelnden Himbeeren. Die habe ich ihm gelassen. Aber leider fressen sie sich auch sehr oft an den Tomaten satt.
Ich dachte eigentlich immer, die gehen nur auf Rosengewächse???

Bild
Schlafende Wildbiene an Kartoffel. Die Sorte konnte ich leider noch nicht identifizieren. Aber wenigstens lassen sich schlafende Wildbienen supereasy fotografieren. :smile:

Weißrübchen
Beiträge: 795
Registriert: Montag 3. Februar 2020, 21:48

Re: Ein Bauerngarten mit Platz für wilde Tiere

#50

Beitrag von Weißrübchen »

Und nun noch Pilze, die ich schon im Garten hatte.

2020 hatte ich zu meiner Freude mal wieder eine große fette Speisemorchel zwischen den Kompostbehältern.
Bild

Sie wurde festlich mit Pasta und Parmesan verspeist. :nyam: Anscheinend leben Morcheln mit Apfelbäumen in Symbiose.

Außerdem sind dieses Jahr ganz viele Wiesenchampignons aufgetaucht:
Bild
Die kamen bei dem Erdhaufen raus, der mit Folie abgedeckt ist. Von dem Haufen nehme ich auch die Erde für meine Tomatenkübel.
Deswegen wachsen manchmal auch Champignons neben den Tomaten.

Parasol hatte ich bei der Hausbesichtigung gefunden. Die sind leider nie mehr aufgetaucht.

Antworten

Zurück zu „SV - Projekte“