Grundlagen der Forum-Nutzung:
Forenregeln
Bilder-Upload

Ackerblühstreifen!

Dradiwaberl
Beiträge: 219
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 13:05

Re: Ackerblühstreifen!

#11

Beitrag von Dradiwaberl »

@Hagazussa
nee das soll schon so bleiben. Nur mit Bentonit etwas den Wasserhaushalt regulieren.
Wenn es zu trocken wird steht dort im Sommer gar nix mehr. Dann ist alles nur noch braun. Und davon hat dann eine Wildbiene auch nix.

hagazussa
Beiträge: 360
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2020, 11:08

Re: Ackerblühstreifen!

#12

Beitrag von hagazussa »

Doch, Nistmöglichkeiten. Unterschätz das nicht ;) Bei mir im Balkonkisterl (komplett verbrannt im Sommer) nisten Blattschneidebienen in selbstgegrabenen Röhrchen.

Dradiwaberl
Beiträge: 219
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 13:05

Re: Ackerblühstreifen!

#13

Beitrag von Dradiwaberl »

@Hagazussa
sind ja nicht die einzigen 1000 m² die wir haben. :nenee:
Ein paar Flächen haben wir ja noch die so bleiben sollen wie sie sind. Und die Fläche um die es geht soll eigentlich so gut es geht extensiv bewirtschaftet werden.
Das heißt gar nicht oder maximal einmal im Jahr.
Ein Refugium für Eidechsen und Blindschleichen habe ich zwar schon eingerichtet. Aber ein paar Steinhaufen und Wurzeln schaden auf der neuen Fläche auch nicht.

hagazussa
Beiträge: 360
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2020, 11:08

Re: Ackerblühstreifen!

#14

Beitrag von hagazussa »

Ah so. Danke jetzt verstehe ich es :)

Sag mal, hast Du schon mal an wilde Karde gedacht? Pflegeleicht und Insekten lieben die, inklusive Stiglitze ;) Muskatellersalbei wäre bei mir auch noch ein heißer Kandidat.

Gänseblümchen
Beiträge: 188
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 16:24

Re: Ackerblühstreifen!

#15

Beitrag von Gänseblümchen »

Mach das lieber nicht, über die ersten 10 Stück ist man richtig happy, wenn die wild gewachsen sind. Bei 100 freut man sich auch noch, da man die gut in Trockensträußen verticken kann. Aber, wenn der ganze Entwässerungsgraben voll damit ist und das Zeug auch auf den Heuflächen- & Weideflächen anfängt zu wuchern, freut man sich nicht mehr. Barfuß in eine Karde treten ist nicht so der Hit. Hab die trockenen Dinger bündelweise auf dem Markt versschenkt, bloß um das weiter Aussamen zu verhindern. Nichts gegen einzelne Pflanzen an sich aber die haben einen Ausbreitungsdrang, der geht gar nicht.

Dradiwaberl
Beiträge: 219
Registriert: Dienstag 25. Februar 2020, 13:05

Re: Ackerblühstreifen!

#16

Beitrag von Dradiwaberl »

@Hagazussa, Gänseblümchen
also Karde würde ich nicht mit einsäen. Aber Eseldistel kann ich mir schon eher vorstellen. Die ist auch besser zu erkennen und notfalls besser zu entfernen. Aber ist eben eine sehr schöne Solitärstaude.

Antworten

Zurück zu „Rasen“